Details

Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 45 € Führungsgebühr
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

Georg Vogtherr und die Reformation

Georg Vogtherr übernahm 1517 die Stelle eines Stiftskanonikers im Feuchtwanger Augustinerstift. Seine Abwendung vom katholischen Glauben begann möglicherweise unter dem Eindruck einer Ablasskampagne bereits im Jahre 1519. Während des Bauernkrieges blieb er 1525 allein am Ort zurück und wurde mit der Vertretung des Stadtpfarrers betraut, so dass er ungehindert im Sinne Martin Luthers predigen konnte und somit ganz maßgeblich an der Einführung der Reformation in Feuchtwangen beteiligt war.